Amoklauf in Winnenden wurde NICHT vorher im Internet angekündigt! Das angebliche Bild ist ein Fake.

Angeblich soll Tim K. laut den Nachrichten seinen Amoklauf ein paar Stunden vorher in einem „Chatroom“ angekündigt haben. Genauer gesagt auf krautchan.net. Das ist jedoch kein Chatroom, sondern ein Imageboard. Hier der angebliche Beitrag von Tim K. vor seinem Amoklauf (und angebliche Kommentare):

winnenden-ankundigungAuf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

Doch das Bild ist ein Fake. So eine Ankündigung hat es nie gegeben. Hier das Original Bild, das bearbeitet wurde:

originalAuf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

Das die Ankündigung ein Fake ist, kann man ganz leicht selber herausfinden: Wenn man in Google „site:krautchan.net 485466“ Eingibt, sieht man Teile des Original Eintrags. Die Zahl „485466“ gibt dabei an, um welchen Beitrag es sich handelt. Im Original Bild steht dort das gleiche wie im Google Ergebnis, nicht aber wie im gefaked Bild, wo die angebliche Ankündigung zu sehen ist. Hier nochmal ein Bild dazu:

winnenden-ankundigung-fakeAuf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

Man sieht also: Die Medien lassen sich sehr leicht beeinflussen, ohne selber zu recherchieren. Dazu steht auch folgendes auf der krautchan.net Seite:

Leider wird unser winziger Server mit dem momentanen Ansturm nicht fertig. Es gibt allerdings auch gar nichts zu sehen, da die deutsche Presse sich bedauerlicherweise (vermutlich nicht zum ersten Mal) von einer Fälschung hat täuschen lassen.

Hier wurde kein Amoklauf angekündigt, es gibt hier nur Leute, die mit Photoshop umgehen können.

Scheinbar ist recherchieren heutzutage uncool. Schlimm genug, bei Wikipedia abzuschreiben, aber hier? Grundgütiger.

Was man übrigens auf dem PC des Täters gefunden haben will, wissen wir nicht. Vielleicht hat er die Site mal besucht, den durch die Presse gegangenen Beitrag hat er jedenfalls nicht verfasst, denn der hat nie existiert.

Veröffentlicht am 12. März 2009 in Bilder, Sonstiges und mit , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 13 Kommentare.

  1. Nicht nur die Medien, auch Innenminister Heribert Rech ist drauf reingefallen, siehe Pressekonferenz: http://lnk.nu/faz.net/tkq.html (mini-link zum Video auf FAZ.net).

  2. also ich kann in Google die entsprechende Seite nicht mehr aufrufen! seid ihr sicher, dass es ein fake ist? was ihr hier schreibt kann auch ein fake sein!

  3. Funktioniert doch, sicher hast Du nur einen Tippfehler. Habs grad wieder probiert!

  4. Du musst natürlich dann auf „Im Cache“ klicken um an die Google Cache-Version zu gelangen, da die Oringalseiten von krautchan ja derzeit offline sind.

  5. Selbst wenn es kein Fake wäre, würdet ihr es ernst nehmen? Ich meine täglich lesen wir so viel Blödsinn im Internet. Wie erkennt man eine ernsthafte Drohung von einem Scherz oder Blödsinn eines gelangweilten oder frustrierten Teenagers, der nach Aufmerksamkeit sucht?

  6. @katisommer:

    meiner meinung nach sollte man so eine drohung immer ernst nehemen und melden. du hast recht es ist schwer zwischen echt und fake zu unterscheiden, aber ich finds besser wenn man überreagiert, als wenn man nicht reagiert und dann den rest seiner tage schuldgefülhe hat, weil man den mord von beispielsweise 15 winnender mitzuverantworten hat..

  7. nachgeblogt.de

    Dort ist ein ganz frisches Interview mit dem Betreiber der Seite krautchan.net “Tsaryu”

  8. ist alles komisch um 2.47 wird im internet ein amoklauf angekündigt und dann passiert es fast 7 stunden später also ich halte das für kein fake weil wenn es einer gewesen wäre dann wäre die tat bestimmt nicht passiert.

    alles ein bisschen komisch

  9. @jessica
    Das ist ja noch nicht einmal geklärt, ob es überhaupt um diese Zeit veröffentlich wurde oder nicht erst nach der Tat mit einer gefälschten Zeit ;)

  1. Pingback: Die neue Medienwelt | stk

  2. Pingback: Die Institutionalisierung von Amokläufen « homo sociologicus

  3. Pingback: Amoklauf in Albertville-Realschule in Winnenden - Tim Kretschmer | BlogTipp.eu - Hier ist ihr Blog zu Hause...

  4. Pingback: Amok-Ankündigung gefälscht « Die ganze Welt des Wahnsinns

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: